1. Damen

Liga: Hamburg Liga

Doppeltes Erfolgserlebnis für das HT Norderstedt

NORDERSTEDT :: Geschenkt wird den Mannschaften des HandballTeams Norderstedt in dieser Saison nichts. Sowohl die Männer- als auch die Frauencrew müssen sich nach dem Abstieg aus der Oberliga jeden Zähler hart erkämpfen. Entsprechend groß war die Freude nach zwei knappen Siegen am siebten Spieltag.
Die Männer, die unter anderem auf Philip Wöhler (Kreuzbandriss) und Jan-Philipp Sellhorn (Hexenschuss) verzichten mussten, setzten sich beim Tabellenletzten SG Bergedorf/Vier- und Marschlande knapp mit 25:24 (10:11) durch.
Die Frauen gewannen 30:28 (15:11) beim Moorreger SV. „Das war kein einfaches Spiel. Ich bin froh, dass wir die beiden Zähler haben“, sagte Coach Benedict Oldag, der sich vor allem bei Anika Hoffmann bedanken konnte, die zehn Tore warf.
Am Sonntag empfangen beide HTN-Mannschaften Teams der HG Hamburg-Barmbek. Um 14 Uhr spielen die Frauen, um 16 Uhr sind die Männer im Schulzen­trum Süd gefordert. (pam)

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 15. November 2017

15. November 2017

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen