1. Damen

Liga: Hamburg-Liga

Frühstarter: Pokalspiele vor dem Punktspiel-Start

HTN-Frauen schon am Dienstag in der Halle Tegelsbarg

Norderstedt (mai). Bevor die Punktspiele am kommenden Wochenende bei den Handballern wieder losgehen, treten die Frauen des HandballTeams Norderstedt und des SV Henstedt-Ulzburg als Frühstarter auf. Beide Teams haben ihre aktuellen Pokalspiele vor den Punktspielstart 2018 gelegt.
Den Anfang machen am Dienstag die HTN-Frauen mit dem Achtelfinale bei der SG Hamburg-Nord. Um 20.15 Uhr ist Anwurf in der Sporthalle Tegelsbarg. Bis jetzt war der Pokal der Balsam für die geschundene Norderstedter Handballseele. Der Frust der acht Saisonniederlagen konnte sich hier von der Seele geworfen werden. Ob das am Dienstag auch klappen wird, ist fraglich. Im letzten Heimspiel vor Weihnachten hat die SG Hamburg-Nord die Norderstedterinnen mit 37:25 aus der eigenen Halle geworfen.
Der Drittligadritte SV Henstedt-Ulzburg hat sich für das Viertelfinale gegen den TSV Travemünde ein Schmankerl ausgedacht: Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben.
„Wir möchten den Henstedt-Ulzburgern die Gelegenheit geben, einmal kostenfrei Hallenluft zu schnuppern und sich von der Dynamik und Athletik unseres Sports mitreißen zu lassen“, so Stefan Schubert, Teammanager der Frogs-Ladies. Gespielt wird dies Duell der Drittligisten am Mittwoch ab 20 Uhr im Schulzentrum Maurepasstraße. Wie HTN und Hamburg-Nord trafen auch Frogs und Raubmöwen direkt vor Weihnachten aufeinander. Die Partie ging 27:15 für die Henstedt-Ulzburgerinnen aus.
Am Wochenende 13./14. Januar ist dann regulärer Punktspielauftakt. Der SVHU spielt am Sonnabend gegen den Tabellensiebten TV Oyten (18 Uhr). Eine Stunde vorher müssen die HTN-Frauen zum Kellerduell beim Elmshorner MTV ran, die Männer treten ab 18 Uhr beim AMTV Hamburg an. Ihr Pokalachtelfinale bestreiten sie am Dienstag, 16. Januar beim THB Hamburg 03.

Erschienen in der Wochenzeitung MARKTExtra am 06. Januar 2018.

06. Januar 2018

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen