1. Damen

Liga: Hamburg-Liga

HT Norderstedt kann zu Hause nicht mehr gewinnen

NORDERSTEDT :: Nach dem durchaus ansprechenden Saisonbeginn in der Hamburg-Liga mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage, haben die Frauen des HandballTeams Norderstedt jetzt offensichtlich den Faden verloren.
„Wir haben momentan keinen guten Lauf“, sagte Trainer Benedict Oldag. Mit dem 16:23 (8:10) gegen den Moorreger SV kassierte seine Crew die dritte Pleite in Folge und vor eigenem Publikum.
Anfangs sah es noch gut aus für die Gastgeberinnen, der Rückstand hielt sich in Grenzen. Nach der Pause glich das HTN-Team zunächst zum 11:11 aus und hatte durchaus Chancen, um in Führung zu gehen. Dann allerdings zogen die Gäste bis auf 17:11 davon.
„Nur 13 Tore aus Angriffssituationen sprechen eine deutliche Sprache. Das ist viel zu wenig. Wir müssen daran unbedingt arbeiten und unsere mentale Blockade lösen. Das Abwehrverhalten war eigentlich ganz gut“, so Oldag.
Am Sonntag, 18. November, haben die Norderstedterinnen ihr fünftes Heimspiel in Folge, zu Gast ist dann der verlustpunkfreie Tabellenführer HL Buchholz 08/Rosengarten II. (pam)

Tore des HandballTeams Norderstedt: Lina Lange (7), Lena Paltian (5/davon 3 Siebenmeter), Karolina Uhl, Janina Besser, Janina Peper, Anika Hoffmann (je 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 13. November 2018. 

13. November 2018

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen