1. Damen

Liga: Hamburg-Liga

HT Norderstedt müht sich zum Unentschieden

Der Hamburg-Ligist kommt beim Barmstedter MTV nicht über ein mageres 25:25 hinaus

NORDERSTEDT :: Florian Deppe ließ kein gutes Haar an seiner Mannschaft. „Wir haben ein schlechtes Spiel gemacht und letztendlich Glück, dass wir überhaupt einen Punkt mitgenommen haben“, sagte der Trainer der Männer des HandballTeams Norderstedt (Hamburg-Liga) nach dem mageren 25:25 (11:12) beim Barmstedter MTV.
Der Tabellenvierte geriet in Durchgang eins sofort in Rückstand und lag zwischenzeitlich sogar mit vier Toren hinten. Dasselbe Bild bot sich Deppe auch in Halbzeit zwei. Fünf Minuten vor dem Ende stand es 24:20 für die Gastgeber. „Wir hatten durch die Bank weg eine schlechte Abschlussquote. Wir müssen uns unbedingt steigern“, sagte der Coach anschließend auch im Hinblick auf die anstehenden Partien gegen die beiden Spitzenteams der Liga. Immerhin: Drei Siebenmeter-Tore durch Felix Minners und zwei Treffer von Tom Dippert und Tom Minners sorgten dann doch noch für den Punktgewinn.

HTN-Frauen verlieren knapp mit 19:20 in Barmbek

Einen Zähler hätten die Frauen des HTN (ebenfalls Hamburg-Liga) auch gerne mitgenommen. Stattdessen verlor das Team von Trainer Benedict Oldag mit 19:20 (10:11) bei der HG Hamburg-Barmbek. Dabei sah es zu Beginn der Partie gar nicht so schlecht aus für die Norderstedterinnen, die in der 20. Minute sogar mit 10:7 vorne lagen. Nach der Pause wechselte die Führung mehrmals, 20 Minuten vor Schluss hatte das HTN wieder die Nase vorn.
Die HTN-Männer liegen mit 15:7 Punkten weiter auf Rang vier und haben jetzt zwei richtungsweisende Spiele vor sich. Am kommenden Sonnabend geht es zum Auftakt der Rückrunde zum Tabellenzweiten HG Hamburg-Barmbek II (16:3 Punkte), am Sonntag, 16. Dezember, kommt der punktgleiche Spitzenreiter TV Fischbek zum letzten Spiel vor der Winterpause in das Schulzentrum Süd nach Norderstedt.
Auch die Frauen des HTN, die mit 9:13 Zählern Siebte sind, haben noch zwei Partien auf dem Zettel. Sonntag steht das Auswärtsspiel bei der punktgleichen SG Hamburg-Nord an, am darauffolgenden Sonntag kommt der Drittletzte TSV Ellerbek II um 14 Uhr ins Schulzentrum Süd. (pam)

Die Tore für die HTN-Männer: Tim Gottschalk (7), Felix Minners (4/davon 3 Siebenmeter), Christopher Pöhls, Ole Werner (je 3), Felix Henka (2/1), Lucas Marx, Tom Dippert (je 2), Tom Minners, Yannick Jensen (je 1).
Die Tore für die HTN-Frauen: Lena Paltian (5/1), Lina Lange (4), Janina Besser (3), Lynn Rademann, Tami Warsitz (je 2), Anika Hoffmann (2/1), Jessica Ruhser (1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 04. Dezember 2018. 

04. Dezember 2018

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen