1. Damen

Liga: Hamburg Liga

HTN-Frauen verlieren trotz Blitzstart gegen den AMTV

Sabrina Jäkel (HTN) warf elf Tore für die HTN-Damen. Foto: Thomas Maibom

NORDERSTEDT :: Nach einem Sieg und einem Unentschieden kassierten die Frauen des HandballTeams Norderstedt am dritten Spieltag ihre erste Niederlage in der Hamburg-Liga. Gegen die zweite Mannschaft des AMTV Hamburg unterlag die Mannschaft von Trainer Benedict Oldag mit 29:33 (11:14). Die Gastgeberinnen führten zunächst mit 5:1, doch Gästetrainer Bernd Haarbrücker schaute sich den für ihn alles andere als zufriedenstellenden Beginn nicht lange an. „Er hat eine Auszeit genommen und viele seiner aktuellen und ehemaligen A-Jugend-Bundesligaspielerinnen eingewechselt. Da war schon sehr viel Qualität auf dem Feld“, räumte Benedict Oldag ein.
Gegen den mit sechs Erstligatalenten bestückten Gegner tat sich das HTN schwer. „Ich habe 18 individuelle Fehler und eine Trefferquote unter 50 Prozent notiert. Schade, es wäre mehr drin gewesen“, sagte Oldag. Der Frust hält sich indes in Grenzen, denn Oldag weiß, dass in seiner größtenteils neu zusammengestellten Mannschaft noch nicht alles auf Anhieb klappen kann.

Die Männer des HT Norderstedt (ebenfalls Hamburg-Liga) kassierten die zweite Pleite in Folge. Gegen die HSG Pinnau, die vom früheren Rechtsaußen der HG Norderstedt, Sascha Burmeister, trainiert wird und mit dem torgefährlichen Thomas Stegmann einen ehemaligen Akteur des Norderstedter SV in ihren Reihen hat, verlor das Team von Coach Florian Deppe mit 22:26 (7:14). In Durchgang eins lagen die HTN-Männer schon mit sieben Toren zurück, holten nach der Pause jedoch auf und hatten in der 43. Minute (16:17) sogar die Chance zum Ausgleich. „Die erste Halbzeit war eine Katastrophe. Das war einfach nur schlecht“, so Deppe zerknirscht. (pam)

Tore für die HTN-Frauen: Sabrina Jäkel (11/2 Siebenmeter), Karina Huber (6), Kim-Lea Borchers (5), Anika Hoffmann (4/1), Lina Lange, Sandy Jill Jeske, Janina Peper (je 1).
Treffer der HTN-Männer: Robin Griehl (5), Felix Henka, Felix Minners, Philip Wöhler, Yannick Jensen (je 3), Jakob Taulin (2), Jan-Philipp Sellhorn, Ole Werner, Tom Minners (je 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 05. Oktober 2017

05. Oktober 2017

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen