1. Damen

Liga: Hamburg Liga

HTN verliert erneut

Vier Tore warf Norderstedts Jakob Taulin gegen die Zweite der HG Hamburg-Barmbek. Am Ende verloren die Norderstedter das Hamburg-Liga-Spiel, weil sie in der Deckung nicht aufmerksam genug agierten. Foto: mai

Auch das Frauen-Team unter Druck

Norderstedt (mai). Das war anders geplant. Beide Hamburg-Liga-Teams des HandballTeams Norderstedt haben ihre Heimpartien gegen die HG Hamburg-Barmbek verloren. Die Frauen mit 28:34, die Männer mit 23:28. Besonders bei den Männern ist das kritisch. Denn in ihrer Liga trennen den Tabellendritten TV Fischbek und Schlusslicht SG Bergedorf/VM nur fünf Zähler. Acht Teams liegen zwischen den beiden Teams, darunter das HTN. Gegen die Zweite von HG Hamburg-Barmbek war mehr als die 23:28-Niederlage drin. Im Angriff wurde mit mehr Druck als zuletzt agiert. Aber in der Abwehr beließen es die Norderstedter Männer zu oft beim Zuschauen.
Reihenweise durfte der Barmbeker Rückraum ungeblockt aufs Tor werfen. So war die Partie natürlich nicht zu gewinnen. Da nutzte selbst die zwischenzeitliche Aufholjagd vom 14:21 zum 19:22 nichts.
Auch bei den Frauen war mehr als die Fünf-Tore-Niederlage drin. Nach 26 Minuten führte das Handballteam mit 12:10. Doch dann trafen die Hamburgerinnen noch viermal bis zum Pausenpfiff. Die Norderstedterinnen konnten die Partie dann noch bis zum 20:23 in der 48. Minute offen gestalten, dann zog Barmbek auf 28:21 davon - die Entscheidung. Die Frauen müssen wie die Männer schauen, dass nicht der Durchmarsch in die Landesliga droht.
Die Männer trennen lediglich zwei Zähler vom Tabellenende, die Frauen nur drei Punkte vom vorletzten Platz. Diesen Abstand können sie am Wochenende vergrößern, sollten sie erfolgreich beim Ahrensburger TSV spielen. Die Männer sind spielfrei.

Erschienen in der Wochenzeitung MARKTExtra am 25. November 2017

25. November 2017

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen