1. Herren

Liga: Hamburg-Liga

31:26 – Männer des HTN trumpfen auswärts groß auf

NORDERSTEDT :: Zum Auftakt der Hamburg-Liga-Saison mussten sich die Männer des HandballTeams Norderstedt gegen die Handballgemeinschaft Hamburg-Barmbek II noch mit einen 24:24-Unentschieden abfinden – erst in der letzten Minute erzielten die Hamburger zwei Tore, eins davon per umstrittenen Siebenmeter. Im Rückspiel ließen die Norderstedter nichts anbrennen und gewannen deutlich mit 31:26 (16:12) gegen den Tabellenzweiten. „Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Die Jungs haben alles so umgesetzt, wie wir es im Training besprochen und geübt haben. Die Einstellung war überragend. Alle haben gekämpft und Emotionen gezeigt. Ein großes Lob an alle“, sagte der begeisterte HTN-Coach Florian Deppe.
Sein Team bot eine konzentrierte Leistung und ließ sich auch von den sehr strengen Schiedsrichtern Stephan Kamp (Eimsbüttel) und Carsten Schmidt (Moorrege) nicht beirren, die insgesamt 19 Zeitstrafen verhängten – davon fünf für die Gäste. „Die Barmbeker hatten bis dato noch kein Spiel verloren. Das wollten wir natürlich ändern“, sagte Florian Deppe, der nun an den nächsten Gegner denkt. Am Sonntag kommt Spitzenreiter TV Fischbek ins Schulzentrum Süd. „In der Hinrundenbegegnung, die wir mit 19:21 verloren haben, haben wir nicht gut gespielt. Jetzt ist Wiedergutmachung angesagt. Wir freuen uns alle auf das Match.“ (pam)

Die Tore des HT Norderstedt: Felix Minners (6/davon 1 Siebenmeter), Tim Gottschalk, Lucas Marx (je 6), Felix Henka (5/3), Tom Minners (4), Julian Uwiss, Benjamin Etzdorf, Tom Dippert, Christopher Pöhls (je 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 10. Dezember 2018.

10. Dezember 2018

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen