1. Herren

Liga: Hamburg-Liga

Hamburg-Liga-Mannschaften des HT Norderstedt siegen

NORDERSTEDT :: So schnell kann es gehen: Die Männer des HandballTeams Norderstedt haben sich nach dem knappen 26:25 (13:13)-Auswärtserfolg beim AMTV Hamburg aus dem Tabellenkeller verabschiedet und auf den siebten Platz der Hamburg-Liga vorgeschoben.
In einem umkämpften Match lagen die Gäste mehrfach in Führung und bauten diese zwischenzeitlich sogar bis auf drei Tore aus. Eine Viertelstunde vor Schluss schien sich das Blatt allerdings zu wenden. Der AMTV erspielte sich seinerseits einen Vorteil und ging in der 54. Minute mit 25:24 in Führung.
Die Norderstedter blieben jedoch cool, ließen sich auch nicht durch einen von Tom Minners vergebenen Siebenmeter (56.) aus der Ruhe bringen. Nach dem Ausgleich von Jan-Philipp Sellhorn (57.) und Auszeiten auf beiden Seiten sorgte Tim Gottschalk, der mit neun Treffern bester Torschütze des HTN war, für den ersehnten Sieg.
Ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis hatten auch die Frauen des HT Norderstedt (ebenfalls Hamburg-Liga). Nach dem ärgerlichen Pokal-Aus bei der SG Hamburg-Nord ließ die Mannschaft von Trainer Benedict Oldag in der Auswärtspartie gegen den Tabellenletzten Elmshorner HT nichts anbrennen und setzte sich ungefährdet mit 35:26 (14:11) durch.
„Unsere Halbzeitführung hätte noch viel deutlicher ausfallen müssen. Wir haben eine Menge Torchancen nicht genutzt. In Durchgang zwei hatten wir dann zunächst einen kleiner Durchhänger, dann aber einen Lauf. Gut gefallen hat mir unser Tempospiel“ so Coach Oldag.
Auswirkungen auf die Tabelle hatte der Sieg nicht: Das HTN bleibt in der höchsten Spielklasse der Hansestadt mit nun 7:17 Zählern weiterhin Elfter, ist aber immerhin ein wenig dichter an die Konkurrenz herangerückt. Wenn die Norderstedterinnen weiter Boden gutmachen wollen, müssen am kommenden Sonntag (17 Uhr) unbedingt zwei Punkte gegen den Vorletzten SC Alstertal-Langenhorn II her. (pam)

Tore der HTN-Männer: Tim Gottschalk (9), Ole Werner (6), Felix Henka (4/davon 2 Siebenmeter), Julian Uwiss, Felix Minners (je 2), Tom Minners (1).
Tore der HTN-Frauen: Sabrina Jäkel (7), Anika Hoffmann, Kim-Lea Borchers (5/davon je 1 Siebenmeter), Lena Paltian (5), Karina Huber (3), Emma Petters, Lina Lange, Tasha Kröhnert, Sandy Jill Jeske (je 2), Lynn Marie Rademann, Janina Peper (je 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 15. Januar 2018.

15. Januar 2018

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen