1. Herren

Liga: Hamburg-Liga

HT Norderstedt: Männerteam bleibt auf Erfolgskurs

Hamburg-Liga-Handballer gewinnen ihr Auswärtsmatch gegen Eilbeck 38:28

NORDERSTEDT :: Die Hamburg-Liga-Handballer des HT Norderstedt haben nach der Winterpause dort weitergemacht, wo sie vor Weihnachten aufgehört haben: mit einem Erfolg. Beim TH Eilbeck triumphierte die Crew von Trainer Florian Deppe mit 38:28 (19:14) und ist nun schon seit fünf Spielen ohne Niederlage.
„Unsere Abwehr hat sehr gut funktioniert. Zwar sind 28 Gegentreffer etwas viel, darunter waren aber auch sechs Siebenmeter. Vorne waren wir sehr zielstrebig und haben viele einfache Tore gemacht", sagte der Coach, „ich bin sehr zufrieden, zumal ich vor dem Spiel nicht wusste, was wir aktuell schon draufhaben und wie fit die Jungs sind. Wir haben ja drei Wochen Handballpause gemacht und sind erst seit 14 Tagen wieder im Training.
Das HTN (21:7 Zähler) ist punktgleich mit dem Tabellenzweiten HG Hamburg-Barmbek II Dritter. Spitzenreiter ist nach wie vor der TV Fischbek (21:5). Über das Thema Aufstieg will Florian Deppe jedoch nicht reden. „Es sind noch acht Spiele zu absolvieren. Und da die 2. Bundesliga in der kommenden Saison verkleinert wird, zieht sich das bis in die unteren Klassen durch. Es ist also noch gar nicht klar, wie viele Mannschaften überhaupt aufsteigen."
Während die Männer des HTN weiter ganz nach oben schielen können, kämpft das Frauenteam um einen Platz im Mittelfeld und muss sogar aufpassen, dass es nicht noch weiter in den Tabellenkeller geht. Beim Schlusslicht Eimsbütteler TV verlor die Mannschaft von Trainer Benedict Oldag mit 19:23 (12:12).
Anika Hoffmann fehlt den HTN-Frauen bis Saisonende
„Das war ein schlechtes Spiel von uns. Vorne haben wir viel zu viele Bälle verworfen. Und unsere Abwehr stand auch nicht besonders gut", so Oldag.
Bitter: Leistungsträgerin Anika Hoffmann hat sich vor zwei Wochen beim Turnier der SG Pinnau im Spiel gegen den Lüneburger HV einen Schienbeinbruch zugezogen und fällt wohl bis zum Saisonende aus. „Sie wurde einfach umgerannt. Keine Ahnung, was da mit den Lüneburgerinnen los war. Die Partie wurde danach abgebrochen", so Benedict Oldag, der seine dünne Personaldecke immerhin ein wenig aufstocken konnte. Vielseitigkeitsreiterin Hanna Knüppel verstärkt das HTN ab sofort im Rückraum. (pam)

Tore der HTN-Männer: Tim Gottschalk, Tom Minners (7), Emil Aksanov, Julian Uwiss (4), Felix Henka (4/davon 3 Siebenmeter), Felix Minners, Tom Dippert, Lucas Marx (3), Ole Werner, Yannick Jensen, Christopher Pöhls (1).
Die Tore der HTN-Frauen: Lina Lange (6), Lena Paltian, Celine Staude (3), Janina Besser, Janina Peper (2), Karina Huber, Hanna Knüppel, Angelika Koziol (1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 28. Januar 2019.

28. Januar 2019

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen