1. Herren

Liga: Hamburg-Liga

HT Norderstedt verliert 26:35 in Neumünster

NORDERSTEDT :: Die Männer des HandballTeams Norderstedt (Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein) haben tapfer gekämpft, aber am Ende doch verloren. Bei der SG WIFT Neumünster kassierte der Aufsteiger eine 26:35 (12:15)-Niederlage und ist nun mit 4:24 Punkten alleiniges Tabellenschlusslicht.
Die Gäste kamen hochmotiviert aus der Kabine und starteten furios in die Partie. Das HTN führte - sehr zur Überraschung der 150 Zuschauer - schnell mit 6:0. „Damit hatte Neumünster nicht gerechnet. Wir haben fehlerlos gespielt, konsequent gedeckt und gut abgeschlossen. Wir hätten sogar noch ein paar Tore mehr erzielen können. Wer weiß, wie das Match gelaufen wäre, wenn wir zur Halbzeit geführt hätten", sagte Trainer Sven Vörtmann.
Dann allerdings schlichen sich beim HTN technische Fehler ein, die dazu führten, dass die Gastgeber schnelle Tore machen und davonziehen konnten. „Wir haben aber gezeigt, dass wir erfolgreich Handball spielen können, wenn der Wille da ist, wenn wir in der Offensive geduldig bleiben. Das müssen wir dann aber auch bis zum Ende einer Partie tun", so Vörtmann.
Die kommenden drei Wochen dürften für ihn und seine Crew kein Zuckerschlecken werden. Dass das HTN das Tabellenende schnell wieder verlassen kann, ist mit Blick auf die nächsten Gegner unwahrscheinlich. Am Sonntag läuft die mit früheren Topspielern gespickte Mannschaft der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz, die aktuell Oberliga-Zweiter ist, im Schulzentrum Süd auf. Danach geht es zum TSV Hürup (7.). Wieder sieben Tage später gibt der immer noch ungeschlagene Spitzenreiter HG Hamburg-Barmbek seine Visitenkarte in Norderstedt ab. (pam)

Tore für das HandballTeam Norderstedt: Felix Minners (5/davon 4 Siebenmeter), Henning Scholz, Felix Minners (je 5), Ole Werner (4), Tobias Bombe (3), Tim Gottschalk (2), Tom Pfeffer, Jakob Taulin (je 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 31. Januar 2017

31. Januar 2017

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen