1. Herren

Liga: Hamburg-Liga

Männer des HT Norderstedt feiern den vierten Sieg in Folge

NORDERSTEDT :: Spiele in letzter Sekunde zu gewinnen, ist besonders schön. Das stellte auch Florian Deppe, der Trainer der Männer des HandballTeams Norderstedt (Hamburg-Liga), nach dem 31:30 (16:15) beim THB Hamburg 03 fest. Kurz vor dem Abpfiff bekamen die Gäste den Ball, Torhüter Robin Noack warf auf Julian Uwiss, der passte zu Tom Minners - und dieser erzielte den Siegtreffer für die Gäste.
„In der vergangenen Saison haben wir solche Partien oft verloren. Es ist toll, auch mal auf diese Art und Weise zu gewinnen. Es war ein intensives Match, das richtig Spaß gemacht hat", so Deppe, dessen Team - mit einem Spiel mehr als die Konkurrenz - nach vier Siegen in Folge mit 10:4 Punkten Tabellenzweiter ist.
Die Frauencrew des HTN (ebenfalls Hamburg-Liga) kassierte gegen die SG Niendorf/Wandsetal eine deutliche 25:33 (11:15)-Niederlage. „Im Angriff haben wir zu schnell den Abschluss gesucht, und unser Rückzugsverhalten war auch nicht gut. Da waren wir viel zu langsam", sagte Coach Benedict Oldag, der trotzdem mit dem bisherigen Saisonverlauf (5. Platz/7:5 Punkte) zufrieden ist. „Wir liegen voll im Soll", so der Coach. (pam)

Die Tore der HTN-Männer: Tom Dippert (7), Emil Aksanov (6), Felix Henka (4/davon 3 Siebenmeter), Tim Gottschalk, Julian Uwiss, Ole Werner (je 3), Tom Minners (2), Frederik Gadeberg, Yannick Jensen, Christopher Pöhls (alle 1).
Die Tore der HTN-Frauen: Janina Peper (7), Anika Hoffmann (5/1), Janina Besser (4/1), Lynn Marie Rademann (4), Tami Sofie Warsitz (2), Jessica Ruhser, Lina Lange, Angelika Koziol (alle 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 30. Oktober 2018.

30. Oktober 2018

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen