1. Herren

Liga: Hamburg-Liga

Punkte für den Klassenerhalt

Mit fünf Treffern war Lina Lange die erfolgreichste Torschützin des HandballTeams Norderstedt beim 30:18-Sieg über den Moorreger SV. Foto: mai

Männer und Frauen des HTN fahren wichtige Siege ein

Uli Palm, oberster Handballer des HandballTeams Norderstedt, zeigte seine Freude über das Wochenende: „Das waren ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt", jubelte der Vorsitzende am Rande des Spiels zwischen den Norderstedter Damen und dem SV Moorrege. Nachdem die Norderstedter Männer mit 30:26 bei der HG Hamburg-Barmbek gewonnen hatten, legten die Frauen mit 30:18 nach.

Norderstedt (mai). Beide Teams standen schon mehrere Wochen auf den Abstiegsrängen der Hamburg-Ligen. Doch mit dem einen oder anderen Punktgewinn zogen sie sich aus dem Sumpf.
Die Männer kletterten dank des Sieges in Barmbek auf den siebten Tabellenplatz. Manager Steffen Liepold vertrat den urlaubenden Trainer Florian Deppe und sah eine engagierte Leistung der Norderstedter. Ersatzkeeper Timo Apfelbaum aus den 2. Herren bekam nach dem Match ein Sonderlob, weil er mit seinen Paraden in der zweiten Hälfte den Norderstedtern die Führung rettete.
Die Männer haben vier Spieltage vor Saisonende mit 16:20 aber nur vier Punkte Vorsprung auf den Vorletzten TSV Uetersen. Am Sonnabendabend können sie den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Sie treten ab 19 Uhr beim Drittletzten HSG Pinnau an.
Noch brenzliger sieht es für die Frauen des HTN aus. Magere elf Zähler hatten sie als Tabellenzehnte vor dem Match gegen Moorrege (9.). HTN-Trainer Benedict Oldag. konnte personell immerhin aus dem Vollen schöpfen, während MTV-Trainer Andree Buhse nur einen reduzierten Kader hatte.
So blieb die Partie nur in der Anfangszeit ausgeglichen. Das HTN durfte sich bei Torwart Marina Krogmann bedanken, die ihr Team in der ersten Viertelstunde mit einem halben Dutzend Paraden im Spiel hielt. Im Angriff zeigten sich die Norderstedterinnen wieder sehr variabel. Elf von 13 Feldspielerinnen trafen. Kreisläuferin Lina Lange als erfolgreichste fünfmal. Dank des Sieges tauschen Norderstedt und Moorrege die Plätze in der Tabelle.
Am Sonnabend treten die Norderstedterinnen bei der HG Hamburg-Barmbek (7.) an - ein anderes Kaliber als der MTV - könnten die Partie aber entspannt angehen. Das Team hat im Gegensatz zum HTN mit Auf- und Abstieg nichts mehr zu tun. Anwurf ist um 15.15 Uhr.

Erschienen in der Wochenzeitung MARKTExtra am 24. März 2018.

24. März 2018

Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang springen