2. wD auf ihrem 1. Osterturnier beim Rødspætte Cup in Frederikshavn

Unsere 2. weibliche D-Jugend (komplett jüngerer Jahrgang) ist dieses Jahr über Ostern zu ihrem ersten Auslandsturnier aufgebrochen! Hierzu haben die Mädels ein kleines Tagebuch angefertigt.

1. Tag
Am Donnerstagmorgen trafen sich alle um 08:45 Uhr um gemeinsam nach Dänemark zu fahren. Die Busfahrt war sehr lang, aber wir hatten trotzdem viel Spaß - Torsten komischerweise weniger =). Als wir an unsere Unterkunft angekommen waren, bezogen wir unser Zimmer. Am Abend gab es eine tolle Eröffnungsfeier in der Arena Nord, die knapp 10 Minuten Fußweg von unserer Unterkunft entfernt lag. Dort wurden alle Mannschaften aus vielen verschiedenen Ländern begrüßt. Wir mussten echt lange auf das Einlaufen warten (wie langweilig...). Als wir wieder zu unserer Unterkunft gegangen waren, gab es dort selbstgemachte Sandwichs. Wir waren sehr aufgedreht und blieben deshalb lange auf.

2. Tag
Morgens mussten wir schon um 06:00 Uhr aufstehen. Danach gingen wir rüber zur Arena Nord, um zu frühstücken. Von dort aus sind wir dann mit dem Bus zur Halle gefahren. Unsere Mannschaft war lange aufgeblieben, deswegen waren wir sehr unkonzentriert und verloren das erste Spiel. Auch das zweite Spiel lief nicht besser, wobei hier der Einsatz und der Kampf im Gegensatz zum ersten Spiel vorhanden waren und der Gegner auch einfach besser war. Abends gab es die ersten Diskussionen über das Essen! Hatten wir bisher keine Probleme, wollte unser komischer Trainer, dass wir so komisches Grünzeug essen.... Na, ja, das haben wir dann über uns ergehen lassen. Später ging es heute früher zu Bett.

3. Tag
Wieder mussten wir früh aufstehen! Wir aßen noch in der Unterkunft eine Kleinigkeit und mussten dann sofort unser erstes Spiel des Tages bestreiten. Anschließend konnten wir ausgiebig frühstücken. Leider verloren wir auch heute wieder beide Spiele :-( . Alle waren traurig. Die wC1 heiterte uns mit dem Lied “Vater Abraham“ wieder auf. Gemeinsam mit der wC1 aßen wir Abendbrot. Das Essen war nicht das beste, aber es ist auch schwierig, es allen recht zu machen - vor allem dem grünzeugfanatischen Trainer ;-) .

4. Tag
Da wir am Vortag leider beide Spiele verloren hatten mussten wir schon wieder früh aufstehen! - Davon hat uns vor der Reise keiner was erzählt! Ab jetzt war K.O.-Runde. Wir hatten ein Spiel, welches wir leider verloren. Man merkte uns an, dass unsere Akkus leer waren und wir uns nicht mehr wirklich durchzusetzen vermochten. Jetzt hatten wir leider keine Spiele mehr. Nachdem wir in unsere Unterkunft gegangen waren, fuhren wir mit dem Bus zur wC1 und haben ordentlich zusammen mit der mA angefeuert – man waren die heiser! Leider haben sie nach großen Kampf und zwei Verlängerungen knapp verloren. Es ist leider keine HTN-Mannschaft weiter gekommen. So machten am Abend alle Mannschaften Ihre eigene Disco. Wir hatten viel Spaß und waren erst um Mitternacht im Bett, was aber nicht schlimm war, da wir am nächsten Tag nicht so früh aufstehen mussten.

5. Tag
Endlich das erste Mal länger schlafen! =) Am Morgen haben wir angefangen, unsere Sachen zu packen und die Klasse sauber gemacht. Das war doch komplizierter, als wir gedacht hatten – mag vielleicht aber auch daran gelegen haben, dass Alex uns nicht coachen konnte, wie er es im Spiel ja sonst auch tut! Der Herr meinte, keine Stimme mehr zu haben und schweigend dazusitzen! Anschließend gingen wir rüber in die Arena und haben noch Finalspiele geguckt. Der Bus hat uns um 12:45 Uhr abgeholt. Wir hatten eine lange, aber spaßige Fahrt hinter uns.
Auch wenn wir dieses Jahr nicht so erfolgreich waren, gibt es für uns nur eine Sache:
Nächstes Jahr fahren wir wieder nach Dänemark !!!

Eure wD2

22. April 2017

Zurück zur Übersicht

Menü

Zum Seitenanfang springen