1. Damen

Liga: Hamburg-Liga

HTN-Frauen erreichen Remis in Wilhelmsburg

NORDERSTEDT :: „Alles in allem ist das ein gerechtes Ergebnis“, sagte Bernd Haarbrücker, Trainer der Hamburg-Liga-Frauenmannschaft des HandballTeams Norderstedt, nach dem 20:20 (9:9) beim Oberliga-Absteiger SG Wilhelmsburg. Der erste Treffer in der torarmen Begegnung fiel erst in der neunten Minute – ein Indiz dafür, dass die Defensivreihen auf beiden Seiten gute Arbeit leisteten. So sah das auch der HTN-Coach: „Wir haben eine etwas andere Formation ausprobiert. Mit unserer Abwehrarbeit bin ich heute sehr zufrieden“, so Haarbrücker, der anfangs allerdings wieder viele technische Fehler bei seinen Spielerinnen ausmachte. „Vor allem in der Vorwärtsbewegung war das der Fall. Trotzdem hat die Partie gezeigt, dass wir mit den Topteams mithalten und oben mitspielen können.“
Die Hamburg-Liga-Begegnung der Männer bei der HTS/BW 96 Schenefeld fiel aufgrund technischer Probleme in der Halle aus und muss nachgeholt werden. Die HTN-Teams haben jetzt erst einmal Pause, die nächsten Spiele finden nach den Herbstferien am 20. Oktober statt. (pam)

Die Tore für die HTN-Frauen: Lena Paltian (6/davon 2 Siebenmeter), Lina Lange (5), Eyleen Berg (3), Tasha Kröhnert, Madlin Rieboldt, Janina Besser, Katharina Backenberg, Angelika Koziol, Sabrina Langmann (je 1).

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 01. Oktober 2019.

01. Oktober 2019

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen