1. Damen

Liga: Hamburg-Liga

HTN-Frauen können sich aus eigener Kraft retten

NORDERSTEDT :: Für die Frauen des HandballTeams Norderstedt ist der Klassenerhalt in der Hamburg-Liga ein großes Stück näher gerückt. Die Mannschaft von Trainer Bernd Haarbrücker setzte sich im vorletzten Saisonspiel bei der SG Altona mit 27:21 (16:11) durch und kann nun am kommenden Sonntag (14 Uhr, Schulzentrum Süd) mit einem Heimsieg gegen die HG Hamburg-Barmbek aus eigener Kraft den viertletzten Tabellenplatz und damit das rettende Ufer erreichen.
„Am Anfang lief das Spiel noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Nach wenigen Minuten habe ich deswegen bereits die erste Auszeit genommen und die Abläufe noch einmal besprochen. Das hat dann auch funktioniert“, sagte Bernd Haarbrücker, der mit einem großen Kader nach Hamburg gefahren war. „Ich habe alles aufgestellt, was einmal höherklassig Handball gespielt hat.“
Die Planungen für die kommende Saison laufen bereits auf Hochtouren. „Ich bleibe auf jeden Fall als Trainer erhalten und kümmere mich zudem um den kompletten weiblichen Bereich, den ich im Verein neu aufbauen will. Konkrete Gespräche mit Spielerinnen gibt es ab nächster Woche.“
Die HTN-Männer haben ihr Ziel – die perfekte Rückrunde – fast erreicht. Beim FC St. Pauli II setzte sich die Mannschaft von Coach Florian Deppe mit 28:22 (17:10) durch und will nun am Sonntag (16 Uhr) im Schulzentrum Süd mit einem weiteren Triumph gegen den Barmstedter MTV den elften Sieg in Folge feiern. (pam)

Erschienen im Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Norderstedt, am 25. März 2019.

25. März 2019

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner


Stadtwerke Norderstedt

wilhelm.tel

ARRIBA



PSP Partyservice Perfect GmbH

Restaurant Binnen und Buten

Sven Vörtmann - Internet und IT Service


Zum Seitenanfang springen